» Detailansicht Nachrichten-Vorschau 

SG Aktuell Bekanntmachungen Bürgerservice |

Herbstlaub

Jedes Jahr wieder zeigt der Herbst sein buntes Blätterkleid - aber leider nur für kurze Zeit. Dann fallen die Blätter mit aller Macht und die Menschen stehen vor dem Problem, wie sie diese Laubberge entsorgen sollen.

Selbstverständlich müssen Straßen, Wege und Plätze gereinigt werden. Ferner ist auch darauf zu achten, dass Rasenflächen nicht unter einer Laubdecke ersticken. Doch die zusammengefegten Blätter sollten nicht in der Mülltonne landen, sondern möglichst unter Büschen, Hecken und Baumbeständen der Natur zurückgegeben werden. Darüber hinaus eignet sich Laub auch zur Kompostierung, wenn das Blattwerk nicht von schadstoffbelasteten Bäumen an verkehrsreichen Straßen stammt.

Grundsätzlich gilt, dass das Laub auf den Grundstücken, auf denen es angefallen ist, durch Verrotten, insbesondere durch Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen oder Kompostieren entsorgt werden soll. Eine Ordnungswidrigkeit dagegen ist es, das Laub an Böschungen z. B. der Hehlenriede oder den Bahngleisen zu entsorgen.

Manche Hausbesitzer haben das Pech, das Laub der Bäume aus der unmittelbaren Nachbarschaft entsorgen zu müssen. Versuche, hier die Nachbarn mit in die Pflicht zu nehmen, müssen jedoch erfolglos bleiben. Denn rechtlich betrachtet ist Laub regelmäßig keine Einwirkung von einem Nachbargrundstück oder einer öffentlichen Fläche, die nach den Vorschriften des § 906 BGB verboten werden kann. Dies erst recht nicht, wenn bei dem Erwerb eines Grundstückes der Baum- oder Strauchbestand bereits vorhanden gewesen ist. Nach der einschlägigen Rechtssprechung hat der betroffene Nachbar oder Anlieger hier keinen Anspruch auf Ersatz von Aufwendungen für die Beseitigung von Laub der Nachbargrundstücke.

Von der Samtgemeinde Isenbüttel kann denjenigen, die mehr Laub zu entsorgen haben als sie selbst zum Mulchen oder Kompostieren verwenden können, lediglich die Empfehlung gegeben werden, dies beim Wertstoffhof "RePro" in Ausbüttel (dienstags - freitags von 7.30 Uhr - 15.30 Uhr und samstags von 9.00 - 13.00 Uhr, Tel. 05374 5566 oder 5252) anzuliefern. Die Kosten hierfür betragen bis 400 kg 10,00 €.
Die Samtgemeinde Isenbüttel verkauft an der Information im Rathaus Laubsäcke für 2,00 €, die mit der Biotonne zum Entsorgen an die Straße gestellt werden können.
In einigen Orten gibt es Laubsammelplätze oder Laubsäcke, Informationen hierzu geben die Gemeinden.

.